DER TBC – ZAUN VOM HUBER BAUERN

Beitraege

300 000 Euro teuer, mit zwei elektrischen Toren, vom Handwerker des Ortes montiert. Die Veterinärmediziner haben Landwirt Huber,  Milchbauer aus Meßstetten in Baden-Würtemberg überzeugt, dieses Geld für einen Zaun um sein Anwesen auszugeben.  Ein einziger Flüchtling mit offener Tuberkulose in seinem Stall und sie müssten alle Tiere keulen, auch das Jungvieh. Da sind 300 000 Euro für eine Umzäunung das kleinere Übel.  Dem konnte Bauer Huber nicht widersprechen.

Wenn Rinder mit dem Erreger Mykobakterium bovis infiziert sind, stellen sie über die Milch eine Infektionsgefahr für Menschen und andere Tiere (z. B. Hunde und Katzen) dar.

Für infizierte Menschen gilt: Ende einer beruflichen Laufbahn, jahrelange Aufenthalte in Reha-Kliniken ohne die Sicherheit vor einem eventuellen Neuausbruch der Krankheit.