LISA DIE BLATTLAUS: AUFGESCHNAPPT …

Blattlaus
Share Button

Im Leitartikel der Landshuter Zeitung vom 7. Nov. befasst sich Markus Peherstorfer mit dem gerade geschnürten Asylpaket. Da habe die CSU reichliches Getöse veranstaltet und dann nach seiner Meinung nur wenig durchgesetzt. Außerdem käme ohnehin alles zu spät und würde nur eine kleine Gruppe von Asylbewerbern treffen. So weit seine Einschätzung.

Worauf er hinaus will, zeigt sich erst zum Schluß, wenn er schreibt, “alles Gerede von einer Obergrenze seien Unfug”, schließlich hätte jeder Flüchtling einen völkerrechtlichen Anspruch auf Schutz. Und damit nicht alle nach Deutschland kommen müssen, bedürfe es eben “nur” einer einheitlichen, europäischen Asylpolitik. Der Kommentator hat offensichtlich nicht mitbekommen, dass es diese Einheitlichkeit nicht geben wird, weil die europäische Welt nicht nochmals am deutschen Wesen genesen möchte.

Die explizite und folgenschwere Willkommenskultur eines Teiles der Deutschen läßt sich halt nicht willkürlich anderen Länder überstülpen. Wer dass nicht erkennt, spricht weiter dem ungebremsten Flüchtlingsstrom nach Deutschland das Wort!

Lisa, die Blattlaus