LISA DIE BLATTLAUS: ZWISCHEN DEN ZEILEN GELESEN …

Blattlaus
Share Button

Ob man es als Eigentor bezeichnen muß, wenn der Bundesinnenminister hinsichtlich des Flüchtlingstatusses von Syrern etwas thematisiert, was auch von Martin Ferber in seinem Kommentar in der LZ-Ausgabe vom 9. Nov. als “politisch und juristisch sinnvoll und richtig” bezeichnet wird. Ihm deshalb gleich Überforderung und Getriebenheit vorzuwerfen, scheint doch ein wenig weit hergeholt.

Wie müßte man es da bezeichnen, wenn sich der SPD-Chef Gabriel diesbezüglich reflexhaft querstellt und dies damit im ZDF begründet, dass man “nicht jeden Tag eine andere Sau durch’s Dorf treiben kann.” Bei einem solch wichtigen und existenziellen Thema sollte die Frequenz der Themenbehandlung keinesfalls ausschlaggebend sein, sonst könnte eher ein solches Verhalten zu einem Eigentor führen.

 

Lisa, die Blattlaus