LISA, DIE BLATTLAUS: KASSANDRA LäßT GRüßEN…

Blattlaus
Share Button

Es mag nicht gerade beruhigend für viele Bürger klingen, wenn der Bundesinnenminister erklärt, Deutschland habe bisher Glück gehabt und deshalb sei es von Terroranschlägen weitgehend verschohnt geblieben. Wenn man dem Bundeskriminalamt nämlich Glauben schenken darf, dann halten sich gegenwärtig geschätzte 500 gewaltbereite Muslime in Deutschland auf. Man muß nicht Kassandra bemühen, um vorherzusagen, dass Terroranschläge in Deutschland nur eine Frage der Zeit sein dürften. Beirut, Bagdad, Sinai und Paris, eine blutige Spur des IS-Terrors.

Es wurde in diesen Tagen gebetsmühlenhaft erklärt, man dürfe keinen Zusammenhang zwischen der Massenzuwanderung nach Deutschland und den Terroranschlägen in Frankreich herstellen. Das mag schon sein, nur könnte die unkontrollierte Zuwanderung auch manche gewaltbereite Dschihadisten dazu verlocken, ihre Zelte in Deutschland aufzuschlagen. Die bekannten Anwerbeversuche von Salafisten sind dafür nur ein beunruhigendes Beispiel.

Die Diskussion in unserer Gesellschaft würde sich schlagartig anders ausrichten, wenn der Terror auch in Deutschland zuschlüge. Wollen wir hoffen, dass wir auch in Zukunft Glück haben und dass die G20-Konferenz in der Türkei einen Fortschritt bei der Lösung des Syrienkonfliktes erreichen möge.

Lisa, die Blattlaus