ZAHNERSATZ FüR LAU

Allgemein Beitraege

Wie wir wissen, reisen viele Deutsche ins osteuropäische Ausland, um dort Zahnsanierungen, die sie sich in Deutschland aufgrund der hohen Zuzahlungen nicht leisten können, durchführen zu lassen.

Es gäbe allerdings noch die Option, den Ausweis wegzuwerfen und in Deutschland Asyl zu beantragen. Asylbewerber und Flüchtlinge sind grundsätzlich von Zuzahlungen bzw. der Übernahme von Eigenanteilen freigestellt.

Nach 15 Monaten Aufenthalt bekommen sie Hartz 4. Auch da wird es nicht teurer, denn wenn der Leistungsempfänger gesetzlich versichert ist, hat er über Härtefallregelung ein Anrecht auf den doppelten Festzuschuss der Krankenversicherung, ist also von einer Zuzahlung an den Zahnarzt befreit.

Wir haben bei einem Jobcenter nachgefragt und die Auskunft bekommen, dass für einen Hartz 4 – Bezieher monatlich 90,36 € Krankenversicherung und 14,83 € Pflegeversicherung an die gesetzliche Krankenkasse abgeführt werden.

Wer sich also fragt, warum die Krankenkassenbeiträge gestiegen sind und in Zukunft weiter steigen (explodieren?) werden – hier hat er die Antwort, denn ein guter Hunderter Krankenversicherungsbeitrag für einen Flüchtling (+ mitversicherte Familie, falls vorhanden) hört sich nicht nach einem guten Geschäft an.

Fazit: Deutsche Arbeitnehmer fahren nach Ungarn zur Zahnsanierung, weil sie sich das hier nicht leisten können, finanzieren aber über Steuern und Krankenkassenbeiträge die Zahnsanierung von (Wirtschafts-) Flüchtlingen mit.

Damit kein falscher Eindruck aufkommt: Bei tatsächlichen Flüchtlingen ist das in Ordnung!

ABER:
Der Erste Vizepräsident der EU-Kommission, Frans Timmermans, zuständig auch für Flüchtlingspolitik, sagte dem niederländischen Sender NOS: “Mehr als die Hälfte der Menschen, die jetzt in Europa ankommen, stammen aus Ländern, bei denen man annehmen kann, dass sie keinen Grund haben, einen Flüchtlingsstatus zu beantragen. Mehr als die Hälfte, 60 Prozent.” Timmermans bezieht sich dabei auf bisher noch unveröffentlichte Zahlen der EU-Grenzschutzagentur Frontex.

Da hört der Spaß auf….