WIEDERHOLT SICH DIE GESCHICHTE?

Beitraege
Share Button

Tja, auch in den 70igern gab es ja schon Refugees. Was aus diesen Fachkräften von damals zum Teil geworden ist? Nun, unsere Renten zahlen sie wohl eher nicht wie schon. Aber, sie beherrschen ganze Viertel in einigen unserer Großstädte:

http://www.welt.de/politik/deutschland/article154174175/Berlins-Unterwelt-ist-verloren-an-die-arabischen-Clans.html

Diese erste Flüchtlingswelle kam in den 70- igern aus dem Libanon. Damals herrschte dort Bürgerkrieg zwischen Christen, Moslems, usw.

Das Resultat dieser ersten “Zuwanderungswelle”: Berlin hat, neben Bremen, große Probleme mit kriminellen arabischen Großfamilien. Laut Behörden gibt es in Berlin 15 bis 20 Großfamilien, von denen sieben bis neun kriminell auffällig sind.

http://www.ghadban.de/de/wp-content/data/die-libanon-fluchtlinge2.pdf
Die Integration eine bedeutenden Teils dieser ersten Flüchtlingswelle darf wohl als gescheitert betrachtet werden. Nur, warum sollte das jetzt mit den Libyern aus Syrien anders werden….?
Vielleicht sollten sich unsere Politiker mal diese Frage stellen!

Und wie manche Vertreter dieses Kulturkreises ticken, zeigt eine Preisliste (sh. unten) des Islamischen Staates für weiblichen (Sex-) sklaven, die sie aus gefangenen Jesidinnen und Christinnen rekrutiert haben. Für schlappe US$ 172 gibt es 1 – 9jährige Mädchen zu kaufen.

Kürzlich wurde dieser Seite in einem Leserbrief vorgeworfen, sie wäre islamophob (Islamophobie= Angst vor dem Islam) und xenophob (Xenophobie=Angst vor dem Fremden).

Was gäbe es denn da für einen Grund, dies zu sein?

Pricelist