DIE BLENDGRANATEN DER CSU

Beitraege

Bei der Bundeswehr und bei Anti-Terror-Einheiten werden erfolgreich Blendgranaten eingesetzt, um den Gegner orientierungslos und blind zu machen. Diese bewährte Taktik setzen nun auch die Parteien ein. Da nun endgültig feststeht, daß sich das »blöde Volk«, das ››asoziale Pack<<, die ››Ängstlichen« und die ››Verlierer« nach 70 Jahren Umerziehung nicht mehr länger täuschen lassen wollen, werden die erwähnten Blendgranaten und Nebelkerzen in Stellung gebracht – mit massiver Unterstützung der öffentlich-rechtlichen Medienanstalten und der gleichgeschalteten Presse.
Die gestern noch mit verzückten Augenaufschlag ››Wir schaffen das« krähten, rudern heute zurück. Als Speersitze der ››Abendlandretter« und der »Wähler-Verdummer« tun sich vor allen Dingen CSU – Politiker hervor.

Nach bewährtem Muster sind sie dazu auserkoren, mit vaterländischen Phrasen Wähler zurückzugewinnen. Sie wollten uns glauben machen, daß mit dem Verbot der Bürka
oder des Burkinis Deutschland und Europa gerettet wären.

Man könnte sich jetzt getrost zurücklehnen und sich fragen: Für wie blöd hält man uns eigentlich, um darauf reinzufallen? Bedauerlicherweise zeigt die Vergangenheit, daß diese durchsichtigen Parolen leider immer wieder beim Wähler verfangen.
Darum müssen wir hier, jetzt und heute anfangen, Nachbarn, Freunde und Bekannte über die Taschenspielertricks der jetzt noch Mächtigen aufzuklären! Bei allen anstehenden Wahlen kann das Motto nur sein:

Keine Stimme den etablierten Parteien!

Passend zum Thema:
„Angela Merkel ist unsere Kandidatin. Daran kann es keinen Zweifel geben“, sagte der stellvertretende CSU-Vorsitzende Manfred Weber jetzt dem Nachrichtenmagazin Spiegel . 

Auch der CSU-Vorsitzende Horst Seehofer ist dem Bericht zufolge zu der Überzeugung gelangt, dass seine Partei die Kanzlerin am Ende erneut unterstützen müsse.

Kommentar

Jeder, der ein bisschen was von Politik versteht, hat es von Anfang an vorausgesehen: Das ganze Gemeckere der CSU über Merkels Flüchtlingspolitik war alles nur Schall und Rauch. Blendgranaten, um den Wähler zu täuschen. Bla bla, mit dem die Intelligenz des Wahlvolkes tagtäglich beleidigt wurde. Aber nun weiß wirklich der letzte Depp: Wer die CSU wählt, wählt Merkel.