200.000 GEGEN 797 – JETZT WIRD MAL AUFGERECHNET!

Beitraege
Share Button

Wir werden ja ständig vom Chef – Gehirnwäscher Klaus Kleber, seiner Kollegin Marionetta Slomka und sonstigen Helldeutschen empört aufgefordert, gegen die gar schrecklich hohen Zahlen von Straftaten gegen Flüchtlingsheime mobil zu machen.

797 Taten, davon 740 rechtsextrem. 180 mal wurde das Flüchtlingsheim durch das verteilen von Popaganda geschädigt – wie auch immer diese Schädigung erfolgte. 320x gab es Sachbeschädigungen, also wohl meist Schmierereien. 137x Gewaltdelikte, was wohl hauptsächlich Brandanschläge oder das Werfen von Feuerwerkskörpern beinhaltet.

Quelle

Jeder muss für sich selbst beurteilen, inwieweit das Verteilen von Handzetteln so  bedrohlich ist wie das Begrapschen, Vergewaltigen und Beklauen, dem allein in Köln in einer gewissen Nacht an die 1000 Frauen zum Opfer fielen.
Andererseits, warum halten unsere Frauen und Mädchen auch keinen Reker Abstand ein?
Aber gut. Angeblich steigt ja die Kriminalität durch Flüchtlinge nicht : Quelle

Was sind schon 200 000 Straftaten, inklusive 36000 Rohheitsdelikten, wie Körperverletzung oder gar 240 versuchte oder durchgeführte Tötungsdelikte?

Quelle

Andererseits gibt es anscheinend ein probates Mittel gegen die Angst solcherart kulturell bereichert zu werden: Unsere Bundeskanzlerin empfiehlt Blockflöte gegen Sorgen vor dem Islam.