STAATLICH FINANZIERTE CHAOTEN UND KRAKEELER

Beitraege
Share Button

Bisher wurde es immer als Verschwörungstheorie abgetan, dass der Staat fleißig daran beteiligt ist, die Teilnehmer von Gegendemonstrationen gegen “rechte” Veranstaltungen und Demos heranzukarren.

Doch jetzt liegen schriftliche Beweise vor, dass es genauso ist und für die Chaoten aus dem linken Spektrum staatliches Geld fließt.

Der Staat fährt dabei, und das ist das Perverse, zweigleisig. Einerseits schickt er mit Bussen gewaltbereite linke Chaoten aus der Antifa zu den Demos, die als “rechts” eingestuft werden, um diese aufmischen zu lassen.  Anschließend schickt er Polizeihundertschaften nach, die sich dann dort von der Antifa den Schädel einschlagen lassen müssen.

So geschehen am 13.02.2012 und am 18.02.2012 in Dresden, wo es zu schweren Ausschreitungen kam, bei denen jeweils 7 Beamten verletzt wurden. Ingesamt waren 7500 Beamten eingesetzt. Kosten: 5 Millionen Euro!

Abartiger geht es wirklich nicht mehr, was Politik betrifft…

Diese Praxis kam jetzt durch eine Anfrage des Thüringer CDU Landtagsabgeordneten Tischner an das Ministerium für Bildung, Jugend und Sport zutage.

Fast 42.000 Euro hat demnach das Land Thüringen für solche Busfahrten ausgegeben.

Sehen Sie selbst!

demofinan1

demofinan2

demofinan3