WAS GUCKST DU???

Beitraege

Blickkontakt gilt im Tierreich als aggressiver Akt, der entweder mit Flucht oder Angriff beantwortet wird.

Es scheint, als ob ein Teil der Migranten aus einem bestimmten Kulturkreis die Evolutionsleiter nicht weit genug hochgekommen sind, um dieses Verhaltensmuster abzulegen.

Man kennt das ja: Ein kurzer Blick in die falsche Richtung, in das Gesicht eines “Südländers”, dann heißt es: “Was guckst Du?!” und als nächstes kommt die Faust, weil man “geguckt” hat.

So ähnlich ging es am Samstag, den 14. Januar 2017 einer 80-jährigen Leipzigerin.

Die Rentnerin spazierte gegen 15 Uhr durch die Graffstraße im Leipziger Stadtteil Neulindenau, als sie neben einem Müllcontainer einen sogenannten „Südländer“ stehen sah. Gesagt hat sie kein Wort, sie blickte nur kurz in seine Richtung, das reichte ihm als Grund, auf die alte Dame loszustürmen und ihr mit der Faust ins Gesicht zu schlagen. Glücklicherweise erkennt ein Passant ihre Lage, eilt ihr zu Hilfe und ruft einen Rettungswagen.

Der Täter entfernt sich unerkannt vom Tatort. Im Krankenhaus wird die betagte Frau auf der Intensivstation versorgt. Die Mediziner diagnostizieren einen Jochbeinbruch, der möglicherweise operiert werden muss. Sie hat unfassbare Schmerzen und dennoch ein Ziel: Jeder soll das sehen. „Man muss es in der Zeitung zeigen“, wird sie zitiert und lässt ein Foto ihres Gesichtes machen, das die BILD veröffentlicht. „Es kann doch nicht sein, dass man selbst am Tag Angst haben muss, auf die Straße zu gehen“.

Kommentar: Doch, soweit sind wir schon. Dank der Ausländer- und Flüchtlingspolitik dieser und der vergangenen Bundesregierungen. Mittlerweile schützt auch das Alter nicht mehr vor einem brutalen, tätlichen Angriff. Es wird wirklich Zeit, dass sich etwas ändert. Mit den etablierten Parteien, soviel ist klar, wird es die benötigten Änderungen nicht geben.