Im Bild links: Der getötete Busfahrer mit seiner Frau. Er hätte nur noch ein paar Jahre bis zu seinem wohlverdienten Ruhestand gehabt. Links: Einer der Tatverdächtigen.

FRANKREICH: „MASKENVERWEIGERER“ ERSCHLAGEN BUSFAHRER AM SONNTAG INS KOMA GEPRÜGELT - AM FREITAG VERSTORBEN

Von EUGEN PRINZ | Wie die WELT berichtete, verstarb vorgestern im Krankenhaus ein französischer Busfahrer, der letzten Sonntag von “Fahrgästen” (O-Ton WELT), ins Koma geprügelt worden war. Der 59-Jährige fuhr für einen Verkehrsverbund im Département Pyrénées-Atlantiques. Vergangenen SonntHIER KLICKEN ZUM WEITERLESEN …

Symbolbild

ICE: BUNDESWEHRSOLDATEN KäMPFEN RENITENTEN FAHRGAST NIEDER ES GIBT DOCH NOCH MÄNNER IN DEUTSCHLAND

Von EUGEN PRINZ | Wie wir wissen, haben Zugbegleiter inzwischen einen relativ gefährlichen Job, besonders bei der Fahrkartenkontrolle. Nicht selten sind es unsere Neubürger, die kein gültiges Ticket vorweisen können und bei der Kontrolle aggressiv reagieren. Dies umso mehr, wenn es eine Frau istHIER KLICKEN ZUM WEITERLESEN …

Featured Video Play Icon

WEGEN BEACHTUNG DER MASKENPFLICHT: REDEVERBOT FüR AFD-ABGEORDNETEN Vizepräsident des bayerischen Landtags entzieht MdL Stefan Löw das Wort

Von EUGEN PRINZ | Wie bereits berichtet, gilt seit dem 2. Juli 2020 auf Anordnung von Landtagspräsidentin Ilse Aigner, für die Abgeordneten des Bayerischen Landtags die Pflicht, im Maximilianeum eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen, um das Ansteckungsrisiko mit dem Coronavirus so gering wie möglicHIER KLICKEN ZUM WEITERLESEN …

Featured Video Play Icon

SEATTLE: SCHWARZER RAST MIT SEINEM AUTO IN BLM DEMO – JUNGE FRAU TOT HAUTFARBE DES TÄTERS PASST NICHT INS BILD UND WIRD SCHAMHAFT VERSCHWIEGEN

Von EUGEN PRINZ | Die US-amerikanische Metropole Seattle ist eines der Epizentren der von der Black Lives Matter (BLM) – Bewegung entfachten Unruhen, die nach dem gewaltsamen Tod des Schwarzen George Floyd anlässlich einer Polizeikontrolle in Teilen der USA herrschen. Jetzt haben sie ein weiteres THIER KLICKEN ZUM WEITERLESEN …

Großes Foto: Symbolbild; kleines Foto: Hamid A.

SEIT 21 JAHREN ZUR ABSCHIEBUNG FäLLIGER AFGHANE VERGEWALTIGT 83-JäHRIGE WAS IST DAS FÜR EIN STAAT, IN DEM SO ETWAS MÖGLICH IST?

Von EUGEN PRINZ | Am Donnerstag verurteilte das Landgericht Leipzig den 47-jährigen Afghanen Hamid A., einen abgelehnten Asylbewerber, wegen Vergewaltigung zu einer Freiheitsstrafe von vier Jahren. Die Tat ist an Widerwärtigkeit kaum noch zu überbieten, denn das Opfer ist eine 83-jährige SeniHIER KLICKEN ZUM WEITERLESEN …