AGGRESSIONEN BEI ENGER UNTERBRINGUNG FRAGE DER MENTALITäT?

Nach dem Erdbeben und dem Tsunami im Winter 2011 mußten 350.000 Menschen in Japan in Notunterkünften ausharren. Es gab kaum Wasser und Strom, nicht genügend Toiletten, der Kälteeinbruch mit Schneestürmen erschwerte die Lage weiter. Medikamente und medizinische Versorgung gab es nicht mehr. SHIER KLICKEN ZUM WEITERLESEN …