BEWäHRUNGSSTRAFE FüR ASYLBEWERBER MIT 7 IDENTITäTEN

Ein Sudanese hatte sich mit sieben Identitäten Sozialleistungen erschlichen. Der Richter verurteilte ihn aber nur zu einer Bewährungsstrafe. Der Verteidiger hatte argumentiert, dass der Asylbewerber nur eine „Lücke im System” nutzte. Der 25-jährige Sudanese hatte sieben falsche IdentitätenHIER KLICKEN ZUM WEITERLESEN …

MOSLEM: NUR BEWäHRUNGSSTRAFE FüR BRUTALE VERGEWALTIGUNG EINES KINDES

Im Prozess gegen einen zugereisten 26-jährigen Moslem hat das Landgericht Osnabrück, mit Verweis auf die religiösen Ansichten des Täters, ein skandalöses Urteil erlassen. Wie die Neue Osnabrücker Zeitung berichtet, erhielt der Angeklagte für die brutale Vergewaltigung einer Elfjährigen ledigHIER KLICKEN ZUM WEITERLESEN …