BEWäHRUNGSSTRAFE FüR ASYLBEWERBER MIT 7 IDENTITäTEN

Ein Sudanese hatte sich mit sieben Identitäten Sozialleistungen erschlichen. Der Richter verurteilte ihn aber nur zu einer Bewährungsstrafe. Der Verteidiger hatte argumentiert, dass der Asylbewerber nur eine „Lücke im System” nutzte. Der 25-jährige Sudanese hatte sieben falsche IdentitätenHIER KLICKEN ZUM WEITERLESEN …