SICHERHEITSDIENST FüR KRANKENSCHWESTERN NACH 40 ÜBERGRIFFEN VON FLüCHTLINGEN

Das Krankenhaus Sigmaringen hat nach massiven Bedrohungen durch Flüchtlinge einen Sicherheitsdienst mit dem Schutz der Krankenschwestern in der Notaufnahme beauftragt. Da es sich nicht mehr sicher fühlte, hatte das Pflegepersonal damit gedroht, keinen Nachtdienst mehr zu machen. PflegedientleiteriHIER KLICKEN ZUM WEITERLESEN …