Es ist nichts dagegen einzuwenden, wenn ein moslemischer Fahrer auf einem Rastplatz sein Gebet verrichtet. Anders sieht es jedoch bei Busfahrern mitten auf der Strecke aus.

MOSLEMISCHE BUSFAHRER: PLöTZLICHE GEBETSPAUSE NICHT AUSGESCHLOSSEN Artikel über LKW-Führerschein für syrische Zuwanderer: Leserzuschriften fördern Erstaunliches zutage

Von EUGEN PRINZ | Der Beitrag “LKW-Führerschein für syrische Zuwanderer” hat ein großes Leserecho gefunden und eine breite Diskussion ausgelöst. Sowohl im Kommentarbereich, als auch in privaten Nachrichten wurde der Autor von einigen fachkundigen Lesern darauf hingewiesen, dass der von ihm genanHIER KLICKEN ZUM WEITERLESEN …

Symbolbild

WIRD DAS SCHWARZFAHREN BEI ZUWANDERERN KüNFTIG NICHT MEHR BESTRAFT? Beförderungserschleichung soll zur Ordnungswidrigkeit herabgestuft werden

Von EUGEN PRINZ | Vor einigen Tagen ging die Meldung durch die Mainstream-Medien, dass sich die Bundesländer Thüringen und Berlin, beide regiert von einer unheiligen Allianz aus SPD, DIE LINKE und Bündnis 90/Die Blöden, im Bundesrat dafür einsetzen wollen, Schwarzfahren in öffentlichen VerkehrHIER KLICKEN ZUM WEITERLESEN …

URSACHENFORSCHUNG BEZüGLICH STEIGENDER VERGEWALTIGUNGSZAHLEN

Wie bereits berichtet, ist nach Angaben des bayerischen Innenministers Herrmann die Zahl der Vergewaltigungen im ersten Halbjahr 2017 um 47,9 Prozent angestiegen. Einen zusätzlichen Schock bereitet dabei die Tatsache, dass die durch Zuwanderer verübten Vergewaltigungen sogar um 90,9 Prozent zunahmHIER KLICKEN ZUM WEITERLESEN …

1% DER BEVöLKERUNG IN BAYERN BEGEHT 18% DER SEXUALSTRAFTATEN

Am Dienstag berichtete der bayerische Innenminister Joachim Herrmann (CSU) im Kabinett, dass in den ersten sechs Monaten des Jahres 2017 in Bayern fast 50 Prozent mehr Vergewaltigungen angezeigt wurden als im Vorjahreszeitraum. In der Polizeistatistik wurden insgesamt 685 Fälle erfasst, woraus sichHIER KLICKEN ZUM WEITERLESEN …

FLüCHTLINGE BIS ZU 20 X SO KRIMINELL WIE EINHEIMISCHE

Man mag es kaum glauben, aber ausgerechnet DIE ZEIT hat sich unvoreingenommen dem Thema Flüchtlingskriminalität gewidmet und mit ungeschminkter Deutlichkeit über das (erschreckende) Ergebnis der Recherchen berichtet. Hier ist die Quintessenz: Zwischen 2007 und 2015 sank die allgemeine GewaHIER KLICKEN ZUM WEITERLESEN …