OFFENER LESERBRIEF VON SEPP SCHANDL AN PETER GAUWEILER

Leserbriefe

 

 

Bravo, Herr Gauweiler, Sie fordern den Austritt der CSU aus der Regierungskoalition.

Bitte erweitern Sie diese Forderung auf Austritt Bayerns aus der BRD.

 

Sie und 90 % der Bevölkerung wissen genau, die derzeitige Berliner Politik führt Deutschland,

womöglich die gesamte EU unweigerlich ins Verderben.

Rechtswidrige Euro – Bankenrettung, eigentlich Bankenprofitrettung, siehe Griechenland.

Völkerrechtswidrige Kriegseinsätze ( Afghanistan, Syrien, Mali usw.) für wen auch immer, jedenfalls nicht zur Verteidigung Deutschlands.

TTIP und CETA Handelsverträge gegen die Bürger, zu Gunsten für die Konzerne.

Handelsembargo gegen Russland, was für ein Schaden für Deutschland.

Und jetzt noch die unkontrollierte Einwanderung von Millionen kulturfremden Flüchtlingen

aus zig verschiedenen Problemländern.

Gott sei Dank leisten mehr als 20 EU – Länder erbitterten Wiederstand.

Chaotische Zustände erfordern ungewöhnliche Maßnahmen.

Herr Gauweiler, die einmalige, historische Gelegenheit zum Wohle aller.

Das Volksbegehren:“Freiheit für Bayern“! Denn: „BAYERN KANN ES AUCH ALLEIN“!

Wann dann, wenn nicht jetzt ein Volksbegehren zum Austritt Bayerns aus der BRD, bezugnehmend auf die Idee von Herrn Scharnagl, als auch von Ihrem Kollegen Herrn Steffen Vogel und Herrn Florian Weber, Parteivorsitzender der Bayernpartei.

Nach meinen Umfrageergebnissen würden mindestens 80% der Bayerischen Bevölkerung einem Austritt aus der BRD zustimmen.

Bayern muss bayrisch bleiben. Unsere Kultur und unsere Lebensfreude ist einmalig.

Totaler Multikulti funktioniert hier nicht.

Wäre ein Austritt Bayerns aus der BRD möglich? Die Antwort ist ja.

Siehe Volksbegehren, „Freiheit für Bayern“ von der Bayernpartei.

Bayern hat eine eigene Verfassung, ist ein Freistaat, ein Vollstaat und ist der BRD freiwillig beigetreten, Bayern kann auch wieder austreten.

Die dann zu bewältigen Probleme sind harmlos, im Vergleich zu dem was auf uns zukommt, wenn alles so weiterläuft, wie von Merkel geplant.

Bleibt es bei der Merkel – Politik, wird die Seehofer CSU, der zahnlose Bayerische Löwe, auch weiterhin als Hornochse am Nasenring in der Berliner politischen Arena vorgeführt und bei Bedarf vor den Karren gespannt.

Der einzige wählbare Interessensvertreter für die Deutsche Bevölkerung ist zur Zeit leider nur die AfD und die schweigende, absolute Mehrheit(der Wähler)weiß das.

Was das für die nächsten Wahlen bedeutet, braucht keine Erklärung.

Wie Sie wissen, Bayern allein wäre das siebtstärkste Land in der EU und hätte

endlich die Handlungsfreiheit und die Bedeutung in der EU die ihm zusteht.

Eine Splittung Deutschlands würden die anderen EU- Länder begrüßen.

Denn: Ein Segen und womöglich Rettung für die ganz EU wäre die damit verbundene Schwächung der jetzigen Merkel – Deutschen Dominanz.

Diese Frau mit Ihrer Politik ist die größte Gefahr für Europa seit Ende des 2. Weltkrieges.

Und wie sagte Scharnagl:„Die bestehenden Grenzen sind nicht für ewig gemacht“.

Es grüßt Sie

Sepp Schandl, Velden