Bielefeld, Jahnplatz

MESSERATTACKE IN BIELEFELD: EINE SCHWER- UND MEHRERE LEICHTVERLETZTE POLIZEI VERWEIGERT AUSKUNFT ZU EINEM MÖGLICHEN MIGRATIONSHINTERGRUND DES TATVERDÄCHTIGEN

Von EUGEN PRINZ | Der Bahnsteig der U-Bahnhaltestelle Jahnplatz in Bielefeld war heute Mittag Schauplatz einer blutigen Messerstecherei. Gegen 11.32 Uhr kam es zwischen einem Mann und einer Mitarbeiterin des Verkehrsunternehmens „moBiel“  zu einem lautstarken Streit, in dessen Verlauf der MaHIER KLICKEN ZUM WEITERLESEN …

BEIL, MESSER UND LKW SIND DIE ZUKUNFT DEUTSCHLANDS

In einem Hamburger Supermarkt hat am Freitag, 28. Juli kurz nach 15 Uhr ein nach bisherigen Erkenntnissen ausreispflichtiger, muslimischer Flüchtling mit einem langen Küchenmesser einen 50jährigen Deutschen getötet und sechs Menschen verletzt und dabei “Allahu Akbar” (Allah ist groß) gerufen. DHIER KLICKEN ZUM WEITERLESEN …

WER SCHüTZT UNS VOR DEN IRREN UNTER DEN MUSLIMISCHEN MIGRANTEN?

In Aschaffenburg war am Vormittag des 16. September ein 33-jähriger Fußgänger von einem Fahrradfahrer grundlos und aus heiterem Himmel mit einem Messer angegriffen und schwer verletzt worden. Das Opfer hatte selbst die Polizei verständigt und war zunächst davon ausgegangen, dass ihm von dem VorHIER KLICKEN ZUM WEITERLESEN …