Großes Foto: Symbolbild; kleines Foto: Hamid A.

SEIT 21 JAHREN ZUR ABSCHIEBUNG FäLLIGER AFGHANE VERGEWALTIGT 83-JäHRIGE WAS IST DAS FÜR EIN STAAT, IN DEM SO ETWAS MÖGLICH IST?

Von EUGEN PRINZ | Am Donnerstag verurteilte das Landgericht Leipzig den 47-jährigen Afghanen Hamid A., einen abgelehnten Asylbewerber, wegen Vergewaltigung zu einer Freiheitsstrafe von vier Jahren. Die Tat ist an Widerwärtigkeit kaum noch zu überbieten, denn das Opfer ist eine 83-jährige SeniHIER KLICKEN ZUM WEITERLESEN …

MOSLEM: NUR BEWäHRUNGSSTRAFE FüR BRUTALE VERGEWALTIGUNG EINES KINDES

Im Prozess gegen einen zugereisten 26-jährigen Moslem hat das Landgericht Osnabrück, mit Verweis auf die religiösen Ansichten des Täters, ein skandalöses Urteil erlassen. Wie die Neue Osnabrücker Zeitung berichtet, erhielt der Angeklagte für die brutale Vergewaltigung einer Elfjährigen ledigHIER KLICKEN ZUM WEITERLESEN …

KEIN SICHERES HERKUNFTSLAND – WEIL MENSCHEN VON DORT NICHT SICHER SIND?

Ein Vergewaltigungsfall läßt gerade die Gemüter in Österreich hochkochen:   Ein 17-jähriger afghanischer Asylwerber und ein 27-jähriger türkischstämmiger Österreicher sollen die junge Frau am 9. Juni (Sonntagmorgen) in der Linzer Dinghoferstraße zuerst wegen einer Zigarette angeHIER KLICKEN ZUM WEITERLESEN …